Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kontakt

Sekretariat: Sabrina Rockau

Telefon: 0345 - 5523 336
Telefax: 0345 - 5527 197

Raum 203
Große Steinstraße 73
06108 Halle/Saale

Sprechzeiten:
Mo keine Sprechzeit
Di 11:30 - 15:30 Uhr
Mi 08:00 - 11:00 Uhr
Do 11:30 - 15:30 Uhr
Fr 08:00 - 10:00 Uhr

Weiteres

Login für Redakteure





Lehrstuhl für Personalwirtschaft und Business Governance

Lehrstuhlteam im WS 2014/15,
Fotografie: Katja Dohnke

Lehrstuhlteam im WS 2014/15, Fotografie: Katja Dohnke

Lehrstuhlteam im WS 2014/15,
Fotografie: Katja Dohnke

In einer globalen Welt führen klassische organisationale Steuerungsansätze oft zu vereinfachten Lösungen mit unerwartet hohen ökonomischen, sozialen und ökologischen und insbesondere personellen Folgekosten. Es ist die Aufgabe von Business Governance, Organisationen und deren Mitarbeiter in strategischen Entscheidungen zu unterstützen, die Entwicklung von grenzüberschreitenden und offenen Prozessen, organisationalen Praktiken und Mechanismen vorzubereiten und die organisationale Implementierung zu begleiten – immer vor dem Hintergrund einer Orientierung an Mitarbeitern, Kunden und weiteren Stakeholdern.

Der Personalwirtschaft kommt in diesem Rahmen die Aufgabe zu, die wertvollsten Ressourcen eines Unternehmens – die Mitarbeiter- entlang der dynamischen Veränderungen zu begleiten und zu unterstützen. Organisatorisch eingebettet als traditionelle Personalabteilung oder eines ganzheitlichen Human Ressource Managements umfasst die Personalwirtschaft neben klassischen Funktionen wie Personalbeschaffung, Personalentwicklung und Personaleinsatz ebenso diesen Funktionen vor-, über- und nachgeordnete Prozesse der Steuerung. Dazu gehören u.a. Aspekte der Ausbildung- und Weiterbildung, Personalführung und erwerbslebenslangen Begleitung. Die Personalwirtschaft trägt damit einen großen Teil zur Gestaltung einer Organisation bei und geht Hand in Hand mit der organisatorischen Perspektive der Business Governance.

Der Lehrstuhl “Personalwirtschaft und Business Governance” beschäftigt sich in Forschung und Lehre mit genau diesen Herausforderungen. Ziel ist es, die Studierenden umfassend auf ihre Tätigkeit in der betrieblichen Praxis vorzubereiten. Dazu gehören neben einer intensiven Wissensvermittlung durch praxisnahe Vorlesungen, Übungen und Gastvorträge auch die Durchführung von Planspielen, die Unterstützung bei der Vermittlung von industrienahen Abschlussarbeiten und Betriebspraktika sowie ein wechselndes Angebot an Zusatzqualifikationen.

Zum Seitenanfang