Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Logo Lehrstuhl für Homepage

Login für Redakteure

Aktuelles

Lange Nacht der Wissenschaft 2018

die beiden Siegerinnen des Idea Slam; Foto: Annett Eder

die beiden Siegerinnen des Idea Slam; Foto: Annett Eder

die beiden Siegerinnen des Idea Slam; Foto: Annett Eder

Vorbereitung der Kinderecke, Foto: Sabrina Rockau

Vorbereitung der Kinderecke, Foto: Sabrina Rockau

Vorbereitung der Kinderecke, Foto: Sabrina Rockau

Wir möchten uns recht herzlich für die Beteiligung und das rege Interesse an der 17. Langen Nacht der Wissenschaft im Wirtschaftswissenschaftlichen Bereich bedanken.

Wir freuen uns, dass trotz der warmen Temperaturen und vor allem trotz der Großbaustelle viele Besucher den Weg in unseren Fachbereich gefunden haben. Unser Programm umfasste Vorträge; einen Idea Slam; eine Quiz-Rallye, welche die Besucher mit Bravur meisterten sowie eine Kinderecke und einen Kurzfilm zur Arbeitsraumgestaltung der Zukunft.

Wir danken allen Unterstützern & Besuchern und freuen uns bereits jetzt auf das nächste Jahr.

Waiting for the EURAM since 2001

EURAM 2018 Reykjavik, Island; Fotografie: Anne-Katrin Neyer

EURAM 2018 Reykjavik, Island; Fotografie: Anne-Katrin Neyer

Island hat in diesem Jahr nicht nur zum ersten Mal an der Fußball-Weltmeisterschaft teilgenommen, sondern auch zum ersten Mal die jährliche Konferenz der European Academy of Management ausgerichtet. Diese fand vom 17. bis 22. Juni unter dem Motto „Research in Action - Accelerating Knowledge Creation in Management“ an der Universität von Island in Reykjavik statt.

Prof. Dr. Anne-Katrin Neyer und Prof. Dr. Julia Müller (Lehrstuhl für Unternehmensführung) haben dort ihr gemeinsames Paper mit dem Titel “Transformation towards an Ambidextrous Organization – A Micro-Level Comparison of Different Business Units fostering Exploration and Exploitation” vorgestellt.

Die Beiträge „Reinventing HR?! The Role of HR in New Organizational Forms“ von Miriam Neidig und „Unleashing Creative Talent in Organizations – Moving towards a more Systemic Approach in Developing and Nurturing Creativity” von Christian Hoßbach wurden im Rahmen des Doktorandenkolloquiums vorgestellt.

Die nächste EURAM Konferenz wird 2019 in Lissabon veranstaltet. http://www.euramonline.org/annual-conference-2019.html   

#inNUEvation Konferenz in Nürnberg

#inNUEvation Konferenz

#inNUEvation Konferenz

Vom 02.07. bis 03.07.2018 besuchten wir die #inNUEvation    in Nürnberg. Die Konferenz stand ganz im Motto „innovativer Ideen in der digitalen Zukunft“. Neben Vorträgen von internationalen Referenten aus Bangalore, Cambridge, Exeter, Stanford sowie Paris boten auch Referenten aus der Industrie spannende Einblicke in Ihren Umgang mit Themen aus dem Bereich des Analytics, Innovationsforschung und digitale Geschäftsmodelle. Zudem bot die Konferenz die Möglichkeit, neben dem facettenreichen Angebot an Vorträgen, mit Vertretern aus Wissenschaft und Praxis ins Gespräch zu kommen. Wir danken den Veranstaltern der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sowie den beiden Fraunhofer-Instituten IIS und IISB für eine spannende und gelungene Konferenz.

Projekt zum Thema Creative Problem Solving

Workshop Dr. Scott Isaksen; Foto: Anne-Katrin Neyer

Workshop Dr. Scott Isaksen; Foto: Anne-Katrin Neyer

Kreatives Denken ist die Grundlage für Innovation und Wandel, doch wie kann kreative Zusammenarbeit besser gestaltet werden und welche Dynamiken entstehen dabei?

In Kooperation mit Dell EMC (Halle) und der Creative Problem Solving Group (Buffalo, USA) startete das Projekt "Achieving Innovation through Creative Collaboration", um Antworten auf diese Fragen zu finden.
Die Kick-Off Veranstaltung für das Projekt bildete ein Workshop von Dr. Scott Isaksen zum Thema „Creative Problem Solving“. In einem ersten Schritt arbeiteten Studierende im Rahmen des Moduls „Personalentwicklung für Innovation und Internationalisierung“ mit dieser Methode, um nach neuen Antworten für praxisrelevante HR-Fragestellungen, mit denen Dell derzeit konfrontiert ist, zu suchen.
Das Projekt soll sowohl dazu beitragen, neue Erkenntnisse in diesem Forschungsbereich zu generieren, als auch kreatives Denken als wichtige Kompetenz für die Arbeitswelt der Zukunft stärker in der Lehre zu vermitteln und den Studierenden praktische Erfahrungen in diesem Bereich zu ermöglichen.

Wir freuen uns auf eine spannende weitere Zusammenarbeit mit den Projektpartnern und viele neue Erkenntnisse.

Schließzeiten des Wiwi-Prüfungsamtes und Arbeitsbeginn Bachelor- & Masterarbeiten

Bitte beachten Sie, dass das Wiwi-Prüfungsamt vom 19.12. bis 07.01.2019 geschlossen ist. Aufbauend darauf bitten wir um Verständnis, dass Bachelor- sowie Masterarbeiten in nachfolgenden Zeiträumen nicht angemeldet werden können:

Prüfungsamt Wiwi_Schließzeit & Beginn BA/MA

Prüfungsamt Wiwi_Schließzeit & Beginn BA/MA

NEUE ARBEIT, NEUE KULTUR, NEUE WEGE – Eindrücke der XING New Work Session in Halle

Xing New Work Session_Gruppenfoto HRM-Studierende & Lehrstuhlteam; Fotografie: Anne-Katrin Neyer

Xing New Work Session_Gruppenfoto HRM-Studierende & Lehrstuhlteam; Fotografie: Anne-Katrin Neyer

In der historischen Kulisse des alten Straßenbahndepots in Halle kamen am 05.06.2018 Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft zusammen, um im Rahmen der XING NEW WORK SESSION über die Zukunft der Arbeit zu diskutieren. Die Veranstaltung bot nicht nur neue Inspirationen durch mitreißende Keynote-Präsentationen von Unternehmern, die NEW WORK bereits heute leben, sondern lud die Teilnehmer auch ein, im Rahmen von Workshops NEW WORK Methoden selbst auszuprobieren, um gemeinsam neue Ideen und Lösungsansätze für ausgewählte Problemstellungen der teilnehmenden Unternehmen und Partner zu finden.

Xing New Work Session_Impressionen, Fotografie: Christian Hoßbach

Xing New Work Session_Impressionen, Fotografie: Christian Hoßbach

Als Partner der Veranstaltung haben wir im Rahmen der Teamsessions  mit Hilfe von New Work Methoden wie bspw. Theory U, Social Presencing  und agilen Methoden zur Ideenentwicklung mit den Teilnehmern Ideen  erarbeitet, welche Rolle der Lehrstuhl für Personalwirtschaft und  Business Governance in der neuen Arbeitswelt einnehmen könnte und wie  die wissenschaftliche Ausbildung der zukünftigen HR-Experten  gestaltet werden sollte. Dieser Dialog brachte uns viele neue Eindrücke  und trägt zur Vernetzung zwischen Wissenschaft und Wirtschaft bei.

Wir freuen uns, dass wir diese bereichernde Veranstaltung als Partner begleiten durften und werden auch weiterhin die Diskussion um „NEW WORK“ Themen und die Zukunft der Arbeit aktiv mitgestalten.

Info zum Modul "Erhebungstechniken" im WS 2018/19

Im WS 2018/2019 wird die Vorlesung „Erhebungstechniken“ in Zusammenarbeit mit dem Beratungsunternehmen „Conomic“, als Seminarähnliche Veranstaltung angeboten.

Die Veranstaltung setzt sich aus einem theoretischen und einem praktischen Teil zusammen. Nach der Vermittlung theoretischer Grundlagen, entwickeln Sie einen Fragebogen, führen eine Analyse der erhobenen Daten durch und stellen Ihre Ergebnisse in einem Vortrag vor. Am Ende der Veranstaltung findet eine Klausur statt.

Die Prüfungsleistung setzt sich aus einer Vortragsleistung und einer Klausurleistung zusammen.

In den kommenden Tagen können Sie sich in die Veranstaltung eintragen. Termine und weitere Informationen erhalten Sie im studip und in der Veranstaltung.

Bei Rückfragen melden Sie sich bitte am LS Statistik, bei Frau Susanne Kirschstein-Barczewski.

Wichtiger Hinweis bzgl. Korrespondenz: Studenten-Emailadresse nutzen!

Wir möchten Sie hiermit bitten für die Korrespondenz mit unserem Lehrstuhlteam stets Ihre Studenten-Emailadresse zu nutzen, um zu gewährleisten, dass unsere/Ihre Emails bei uns ankommen und nicht vom Spamordner abgefangen werden!

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Newsarchiv

Zum Seitenanfang