Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Logo Lehrstuhl für Homepage

Weiteres

Login für Redakteure

RückblickPK

Personalkonferenz 2012

Die 19. Personalkonferenz fand am 26. und 27. März 2012 unter dem Motto "Die Symbiose von Führung und Personalarbeit" statt.

„Wie die Führung, so der Erfolg“, lautet eine nach wie vor gültige Faustregel. Mit der demographischen Entwicklung werden junge Führungskräfte verstärkt ältere Mitarbeiter zu führen haben. Die Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf ist von den Führungskräften zu organisieren, Gesundheitsmanagement, Führung aus der Distanz und die Führung bunter Teams sind professionell zu bewältigen.

Die zunehmende Macht immer besser ausgebildeter und zunehmend knapp werdender Experten ist wirkungsvoll zu managen.

Eine Fülle von Aufgaben, die die Führungskräfte nur bewältigen können, wenn sie wissen, wie sie ihre Arbeit optimal gestalten können. Die Personalarbeit wählt die Nachwuchskräfte aus, qualifiziert sie und schafft die Voraussetzungen dafür, dass sich die Führungskräfte in ihren Funktionen wohl fühlen.

Nur im gelungenen Zusammenspiel sind die Herausforderungen zu bewältigen. In Vorträge und Arbeitskreisen wurden aktuelle Forschungsergebnisse und Gestaltungsbeispiele für eine leistungsfähige Führung und eine optimale Personalarbeit vorgestellt.

Programm der 19. Personalkonferenz
PK_2012.pdf (851,8 KB)  vom 28.02.2013

Personalkonferenz 2012 Bild 4

Personalkonferenz 2012 Bild 4

Personalkonferenz 2012 Bild 1

Personalkonferenz 2012 Bild 1

Personalkonferenz 2012 Bild 3

Personalkonferenz 2012 Bild 3

Personalkonferenz 2012 Bild 5

Personalkonferenz 2012 Bild 5

Personalkonferenz 2012 Bild 2

Personalkonferenz 2012 Bild 2

Personalkonferenz 2012 Bild 3

Personalkonferenz 2012 Bild 3

Personalkonferenz 2011

Die 18. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg fand am 30.-31. März 2011 statt.

Armut an Nachwuchs – Reichtum an Ideen

- Leistungsfähige Personalarbeit zur Bewältigung personeller Knappheit -

Das  Jahr 2010 kann als das Jahr der weitgehenden Realisierung der  demographischen Veränderungen und der daraus resultierenden Folgen für  die Unternehmen eingestuft werden. Hatten noch vor wenigen Jahren nur  einzelne Unternehmen solide Kenntnis über die Altersstruktur und die  Altersentwicklung ihrer Belegschaften, so hat sich mittlerweile die  Erkenntnis durchgesetzt, dass die berühmten dürren Jahre des Nachwuchses  nicht irgendwann kommen werden, sondern die Armut an Nachwuchs bereits  mit zunehmender Schärfe um sich greift. Ausbildungsplätze bleiben  unbesetzt, Ingenieure fehlen, Fachkräftemangel hemmt Innovationen und  Wachstum. Schulen werden geschlossen, Universitäten planen die Anwerbung  ausländischer Studenten. Der Kampf um die Besten hat begonnen!

Es  ist folglich dringend geboten, dass die Unternehmen dem Mangel an Nachwuchs unverzüglich und leistungsstark mit Reichtum an Ideen  entgegenwirken. Die demographische Uhr zeigt fünf vor zwölf!  Unternehmen, die keine Vorsorge betreiben, bestraft der Arbeitsmarkt mit  Armut an Nachwuchs. Unternehmen, die mit klugen Ideen, Strategien,  Konzepten und Maßnahmen dem Mangel aktiv entgegenwirken, bleiben die  mageren Jahre personeller Armut erspart.

Personalkonferenz 2010

17. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

17. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

17. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

17. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

17. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

17. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

17. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

17. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

17. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

17. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

17. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

17. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

17. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

17. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Die 17. Personalkonferenz fand am Mittwoch, den 24. März 2010 und Donnerstag, den 25. März 2010 an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg statt. Das Generalthema lautete „Professionelle Personalarbeit auf dem Prüfstand - Konzepte, Instrumente und Praxisbeispiele". Das Thema „Professionelle Personalarbeit auf dem Prüfstand“ wurde den Teilnehmerinnen und Teilnehmern anhand exzellenter Praxisbeispiele und Forschungsarbeiten näher gebracht und verdeutlichte, wie die Personalarbeit den großen Herausforderungen organisatorisch, inhaltlich und personell optimal angepasst werden kann. In Vorträgen, Arbeitskreisen, Posterpräsentationen und Diskussionsrunden wurden kluge personalwirtschaftliche Ansätze diskutiert. Experten stellten ihre Konzepte vor, luden zum kreativen Dialog ein, ermunterten uns, Trampelpfade zu verlassen. Ein attraktives Rahmenprogramm ergänzte die 17. Personalkonferenz und machte die Reise in die Saalestadt zu einem erlebnisreichen Event.

Programm der 17. Personalkonferenz

Mittwoch, 24. März 2010

  • 14:30 Uhr Stadtführung Historische Altstadt Treffpunkt auf dem Marktplatz
  • 16:00 Uhr Prüfstand Theorie-Praxis: Offener Workshop: Was leistet die Personalarbeit heute? Prof. Dr. Manfred Becker und Referenten der 17. Personalkonferenz
  • 17:15 Uhr Posterpräsentationen zu Forschungsprojekten des Lehrstuhls
  • 18:00 Uhr Diskussionsrunde Studierende des Masterstudiengangs HRM im Dialog mit Personalpraktikern Moderation: Prof. Dr. Manfred Becker
  • 20:00 Uhr Fortsetzung der Diskussion bei Bier, Wein und Brezeln

Donnerstag, 25. März  2010

  • 08:00 Uhr Ausgabe der Tagungsunterlagen
  • 08:30 Uhr Begrüßung durch den Dekan der Juristischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Prof. Dr. Heinz P. Galler
  • 09:00 Uhr Einführung in die Konferenz durch Prof. Dr. Manfred Becker
  • 09:15 Uhr Eröffnungsvortrag Prüfstand HR-Praxis: Welche Erwartungen bestimmen die Personalarbeit der Zukunft? René Walther Arbeitsdirektor Stadtwerke Halle GmbH
  • 10:00 Uhr Frühstückspause
  • 10:40 Uhr Parallele Arbeitskreise (A, B, C) (siehe Übersicht)
  • 12:00 Uhr Mittagspause
  • 13:00 Uhr Plenumsvortrag Prüfstand HR-Unternehmensberatung: Welche wichtigen Innovationen sind im HRM im neuen Jahrzehnt zu erwarten? Dr. Matthias Meifert Kienbaum Management Consultants GmbH
  • 14:00 Uhr Kaffeepause
  • 14:15 Uhr Parallele Arbeitskreise (D, E, F) (siehe Übersicht)
  • 15:45 Uhr Kaffeepause
  • 16:00 Uhr Abschlussvortrag Professionalisierung der Personalmitarbeiter Welche Kompetenzen sind gefordert? Prof. Dr. Manfred Becker
  • 16:30 Uhr Lessons learnt: Zusammenfassung der 17. Personalkonferenz 2010 durch das Moderatorenteam und den Konferenzleiter
  • 17:00 Uhr Ende der 17. Personalkonferenz
17. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

17. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

17. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

17. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

17. Personalkonferenz Prof. Dr. Becker

17. Personalkonferenz Prof. Dr. Becker

Arbeitskreis A

Dipl.-Kffr. Elke Büchner Director Human Resources, Sovello AG, Bitterfeld-Wolfen Prüfstand Entlohnung Zielvereinbarungen und variable Vergütung - Ein Praxisbeispiel aus der Solarindustrie. Moderation: Dipl.-Kffr. M. Kirchner

Arbeitskreis B

Eva Stefan Prozess- und IT-Beratung, GISA GmbH, Halle Prüfstand HR-Prozesse Ein Beispiel der personalwirtschaftlich optimierten Verknüpfung von fachlichen Prozessen und IT-Unterstützung. Moderation: Dipl.-Kffr. B. Markatsch

Arbeitskreis C

Prof. Dr. Wilhelm Schmeisser HTW, Berlin Prüfstand Humanvermögensrechnung Modelle der Humankapitalbewertung - Das Berliner Bewertungsmodell: Konzeption und Anwendungsbeispiel aus der Praxis. Moderation: Dr. I. Labucay

Arbeitskreis D

Dr. Michael Christ Leiter Führungskräfteentwicklung und Lufthansa School of Business, Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt/ Main Prüfstand Führungskräfteentwicklung Führung auf neuem Fundament. Das neue Konzept der Führungskräfteentwicklung der Deutschen Lufthansa. Moderation: Dipl.-Psych. C. Kownatka

Arbeitskreis E

Christina Hechtfischer Human Resources Managerin, Raumedic AG, Helmbrechts Prüfstand Förderung Coaching als systematisches Personalentwicklungstool zur Verbesserung der Vertriebs-Performance. Moderation: Dipl.-Kffr. M. Kirchner

Arbeitskreis F

RA Christian Becker Rechtsanwälte MELCHERS, Frankfurt/Main Prüfstand Vertrauen und Kontrolle Compliance Management - Arbeitsrechtliche Grundlagen und Gestaltungsempfehlungen für die betriebliche Praxis. Moderation: Dr. I. Labucay

17. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

17. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Sponsoren

17. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

17. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

17. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

17. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

17. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

17. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Personalkonferenz 2009

Die 16. Personalkonferenz fand am Dienstag, den 24. und Mittwoch, den 25. März 2009 an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg statt. Das Generalthema lautete "Mit personalwirtschaftlicher Vielfalt aus der Krise! - Vielfalt der Ursachen verlangt Vielfalt der Lösungen -"



Vorträge

Leistung durch Vielfalt - Vielfalt der Leistung im Studium und Sport" Moderation: Dr. phil. Cornelia Demuth, Sportpsychologin und Managerin der SV Halle LIONS e.V., Prof. Dr. Manfred Becker

Prof. Dr. Rainhart Lang, TU Chemnitz

  • Thema: Diversity (Management) - Ein neues Thema in Organisationstheorie und Organisationsgestaltung!?

Mechthilde Maier, Leiterin Diversity Management der Deutschen Telekom AG

  • Thema: Diversity Management in der Praxis - Erfahrungen der Deutschen Telekom

Prof. Dr. Manfred Becker, Universität Halle-Wittenberg

  • Thema: Am eigenen Schopfe aus der Krise: Professionalisierung der Personaler für Vielfalt, Vertrauen und Veränderungen!

Arbeitskreise

Referenten und Themen

Birgit Niggeloh BAS, Berlin

  • Thema: Lohn- und Leistungsdifferenzierung mit kompetenzbasierten Stellenbündeln! - Aufbau von Stellenbündeln, Verknüpfung mit der Entlohnung, Aspekte der Einführung am konkreten Beispiel

Sabine Svatek IFG GmbH, Leipzig

  • Thema: Wege zu mehr Gesundheit und Leistung in der Ausbildung durch "Azubifit" - Gesundheitsprävention als Ankerpunkt des betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Sabine Edner Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Halle -

  • Thema: Vielfalt der Leistung und Leistungserbringer professionell verbinden! - Erwartungen und Ziele, Konzeption und praktische Umsetzung von Diversity Management am konkreten Beispiel der Agentur für Arbeit.

Birgit Weinmann eo ipso Personal- und Organisationsberatung e. K. Mainz

  • Thema: Alle sind gleich - Jeder ist anders. Mit Diversity Training Akzeptanz und Erfolg sichern - Konzeption und Integration von Diversity Trainings in die Fach- und Führungskräfteschulung mit Beispielen aus der Praxis.

Inéz Labucay Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg

  • Thema: Youngsters, Oldies oder beides?" Ergebnisse eines empirischen Forschungsprojekts zur altersdiversen Handlungskompetenz und Maßnahmen des Age Diversity Management.

Martin Claßen Vice President Capgemini Consulting, Berlin

  • Thema: Die Vielfalt der Stakeholder bei Veränderungsprozessen beachten und nutzen! - Gezielter Einsatz von Instrumenten, Standardisierung und Vielfalt der Prozesse, heterogene und homogene Zielgruppen, Vielfalt der Interessen in Change Management Projekten, dargestellt anhand von Praxisbeispielen.

Personalkonferenz 2008

Die 15. Personalkonferenz fand am Mittwoch, den 23. und Donnerstag, den 24. April 2008 in der Saalestadt Halle statt.
Generalthema: Mit innovativer Personalentwicklung die Zukunft gestalten - Den Menschen im Blick, den Erfolg im Auge -

„Weil die Guten schon knapp sind“ und „die Kompetenzen den Wettbewerb entscheiden“, war es Zeit,
dass sich die 15. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg mit den Zielen,
Inhalten und Akteuren systematischer und leistungsfähiger Personalentwicklung beschäftigte.
 
Die 15. Personalkonferenz griff aktuelle Themen der Personalentwicklung mit dem Ziel auf,
den Fach- und Führungskräften professionelle Unterstützung zur Verwirklichung ihrer Karriereziele zu bieten,
und in den Unternehmen die Kompetenzen aufzubauen, die im Wettbewerb „den großen Unterschied“ des Erfolgs ausmachen.
Themenschwerpunkte der 15. Personalkonferenz

  • Berufsausbildung
  • Führungskräfteentwicklung
  • Internationalisierung
  • Alterung und Personalentwicklung
  • Mentoring und Netzwerkarbeit
  • Personalentwicklung und Gesundheit


Wir danken für Ihre Teilnahme und freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen zur 16. Personalkonferenz am 24. und 25. März 2009 in der herrlichen Saalestadt Halle!  
Mit herzlichen Grüßen
Ihr
Prof. Dr. M. Becker

Vorträge

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Norbert Thom
Institut für Organisation und Personal Universität Bern, Schweiz

  • Thema:
    Personalentwicklung zwischen Reparaturbetrieb und kreativer Business-Partnerschaft

Prof. Dr. Manfred Becker
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

  • Thema:
    Von der Stange gekauft oder handgefertigt? Personalentwicklung als HR-Fabrik und HR-Manufaktur


Prof. Dr. Manfred Becker
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

  • Thema:
    Megatrends 2015 und Arbeitsaufträge für die Personalentwicklung der Zukunft

Arbeitskreise

Dunja Lang

Leiterin internationale Personalentwicklung, Dachser GmbH & Co.KG

  • Thema:
    Internationalisierung der Personalentwicklung - Kraft, Kompetenz, Kultur und Komplexitätsbewältigung am Beispiel eines Familienunternehmens


Dr. Ernst Bartels

Leiter Competence Center Gruppenarbeit / Ideenmanagement, ZF Sachs AG

  • Thema:
    Personalentwicklung als integraler Bestandteil des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Erfahrungen aus einem Pilotprojekt in der Automobilzulieferindustrie

Sonja Lambert

Leiterin Stabstelle Chancengleichheit und Diversity Management, AOK Hessen

  • Thema:
    Förderung von MitarbeiterInnen durch Mentoring und Networking, Standards, Erfahrungen und Erfolge aus einem "weiblichen" Unternehmen

Stefanie Maaß

Referentin Zentrale Personalentwicklung, RWE AG

  • Thema:
    Auszubildende bedarfsgerecht und leistungsorientiert fordern und fördern - Ein Erfahrungsbericht aus Projekten mit Auszubildenden unterschiedlicher Leistungsstärke

Christoph Zeckra

Leiter Personal und Soziales, Generali AG

  • Thema:
    Internationale Führungskräfteentwicklung - Ziele, Maßnahmen, Erfahrungen aus der Versicherungswirtschaft

Andreas Wolter - Personaldezernet Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Jana Höhne - Fachleitung Pflegedienst am Universitätsklinikum Halle (Saale)
Patrick Jahn - Wissenschaflicher Mitarbeiter, Institut für Gesundheitsund Pflegewissenschaft Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

  • Thema:
    Alternde Mitarbeiter in Unternehmen des Gesundheitswesens - Diversity Mangement - Ansätze am Universitätsklinikum Halle (Saale)

Download

Programm der 15. Personalkonferenz
PROGRAMM15.pdf (95,8 KB)  vom 20.02.2008

Posterpräsentation des Lehrstuhls auf der 15. Personalkonferenz
Forschungslandschaft.pdf (627,5 KB)  vom 07.05.2008

Jahresbericht des Lehrstuhls 2007
Jahresbericht2007.pdf (281,4 KB)  vom 25.06.2008

Personalkonferenz 2007

Die 14. Personalkonferenz fand am Mittwoch, den 25. und Donnerstag, den 26. April 2007 in der Saalestadt Halle statt.
Generalthema: Erfolgreiche Personalarbeit in der Praxis -Themen, Lösungen und Trends -

Vorträge

Joachim Kayser
Zenralbereichsleiter Konzernführungskräfte, Deutsche Post World Net

  • Thema:
    Internationale Führungskräfteentwicklung am Beispiel der Deutsche Post World Net


Prof. Dr. Manfred Becker

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

  • Thema:
    Jenseits von Mode und Mythos – aktuelle Themen und Trends der Personalarbeit in Theorie und Praxis


Prof. Dr. Roland van Gisteren

Leiter der Ostdeutschen Sparkassenakademie

  • Thema:
    Personalarbeit als Manufaktur und Fabrik, Reformen und Trends der Personalarbeit im Transformationsprozess der Banken

Arbeitskreise

Joachim Klein
Director HR Policies / Controlling, Aareal Bank AG, Wiesbaden

  • Thema:
    Langfristig planen und gestalten: Lebensarbeitszeitkonten als wirkungsvolles Instrument dynamischer Personalarbeit



Thomas Tesch
Personalleiter, Dell Halle GmbH

  • Thema:
    Die Guten sind schon knapp! Personalgewinnung, -einsatz und -entwicklung in einem Unternehmen der IT- Branche  


Andrea Ritschel

Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Deutsches und Europäisches Arbeits-, Unternehmens- und Sozialrecht, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

  • Thema:
    Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz – Sturm im Wasserglas oder tiefgreifende Änderung der Personalarbeit?



Annemarie Schick

Leiterin Human Resources Management, DHL HUB Leipzig

  • Thema:
    Vielfalt der Aufgaben und Anforderungen: Personalarbeit als Aufbauleistung der DHL-HUB Leipzig


Elke Büchner
Personalleiter/HR Manager, Faurecia Autositze GmbH, Leipzig

  • Thema:
    Mangel im Überfluss! Gezielte Personalarbeit für Un- und Angelernte eines mittelständischen Automobilzulieferers



Markus Bentele

Chief Information Officer, Rheinmetall AG, Düsseldorf

  • Thema:
    Sicherung von Wissen und Kompetenzen als Aufgabe des Human Resources Management - Beispiel Rheinmetall AG

Personalkonferenz 2006

Am 04. und 05. Mai 2006 fand in der Saalestadt Halle die 13. Personalkonferenz statt unter dem Generalthema:
Personalarbeit als Diversity Management - Die Vielheit in der Einheit gestalten -.

Adressaten waren Unternehmer, Geschäftsführer, Personalleiter, Personal- und Personalentwicklungsreferenten die das richtiges Maß an Diversität der Belegschaft (Gender, Alter, Nationalität, Bildung etc.) durch gezielte und systematische Personalarbeit gestalten und effizient sichern wollen.

Ziel der 13. Personalkonferenz war es, einen fundierten Einblick in die Forschung, die Praxis und die Problembereiche des Diversity Managements zu geben. Die 13. Personalkonferenz startete mit einem offenen Workshop "Professional Talk Diversity Management" schon am Nachmittag des ersten Konferenztages.

Unter der Moderation von Prof. Dr. Manfred Becker hielten die Lehrstuhlmitarbeiterinnen Inéz Labucay (theoretische Grundlagen), Tamara Patzak (empirische Forschung) und Alina Seidel (praktische Beispiele) Impulsreferate, auf Grundlage derer im Anschluss ein fachlicher Dialog mit den Teilnehmern stattfand.

Diskussionsrunde

Am ersten Abend der 13. Personalkonferenz fand eine Podiumsdiskussion unter dem Thema
"Alterung der Bevölkerung - Auswirkungen auf Wirtschaft, Arbeit und Politik"  statt.
Es diskutierten die Mitglieder des Deutschen Bundestages Jens Ackermann (FDP), Kai Gehring (Bündnis 90/ Die Grünen), Marko Mühlstein (SPD) mit Prof. Dr. Gunter Steinmann und Prof. Dr. Manfred Becker (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg).

Vorträge

Prof. Dr.Hans-Jürgen Artz
Otto-Friedrich-Universität Bamberg

  • Thema:
    Strukturwandel in der Weltgesellschaft und Diversity Management in Unternehmen


Wulf Meier

Mitglied des Vostandes der Dresdner Bank AG

  • Thema:
    Familie-Beruf-Alter Diversity Konzepte und deren Umsetzung - Beispiele aus der Dresdner Bank

Arbeitskreise

Referenten und Themen

Maria Schwarz-Wölzl
,
Zentrum für Soziale Innovation, Wien

  • Thema
    Kernpunkte der Implementierung von Diverity Projekten in die Praxis, Beispiele aus Österreich

Bernd Ostermann,
CSG Solar AG

  • Thema
    Zukunftsfähigkeit sichern durch variationsreiche Personalarbeit beim Start up eines Unternehmens - Dargestellt am Beispiel der CSG Solar AG

Sonja Lambert,
Stabsstelle Chancengleichheit und DIM, AOK-Hessen

  • Thema
    Generationenvielfalt - Chancen für die Zukunft

Carolin Brandes/Karsten Wulf,
buw Holding GmbH

  • Thema
    Zielgruppenorientiertes Kommunikations-
    management als Instrument zur Bindung von Mitarbeitern

Ute Wanzek,
G/I/S/A, Gender-Institut Sachsen-Anhalt

  • Thema
    Diversity versus Gender? Vergleichende Betrachtung unterschiedlicher Strategien in der Peronalpolitik

Flora Ivanova/ Christoph Hauke,
DGFP - Deutsche Gesellschaft für Personalführung mbH

  • Thema
    Erfolgreiches Diversity Management in der Praxis - Dos and Don`ts, Möglichkeiten und Grenzen, Chancen und Risiken

Personalkonferenz 2005

Am  20. und 21.04 2005 fand die Personalkonferenz 2005 unter dem Motto "Beschäftigung sichernde Personalarbeit" in Halle statt.

Die Konferenz behandelte den Auftrag der Personalarbeit mit geeigneten Instrumenten zur Sicherung der Beschäftigung aktiv beizutragen.

Diskussionsrunde

Zum Thema: "Beschäftigung sichern als Verantwortung von Management, Mitbestimmung und Personalarbeit" diskutierten unter Leitung von Prof. Dr. Manfred Becker Herr Brigadegeneral Karl H. Schreiner(BMVg), Herr Rainer Knothe (Betriebsratsvorsitzender, Bombardier Transportation Germany GmbH & Co.KG), Herr Christian Zahn (Mitglied des Bundesvorstandes ver.dr) und Herr Peter Müller (Geschäftsführender Gesellschafter der Müller & Bongard GmbH).

Vorträge

Prof. Dr. Manfred Becker
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

  • Thema:
    Strategische Ausrichtung und operative Wirksamkeit der Personalarbeit

Prof. Dr. Ronals Maier
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

  • Thema:
    Beschäftigungsfähigkeit durch IT-gestütztes Wissensmanagement

Arbeitskreise

Referenten und Themen

Claudia Kullack
,
Softlab GmbH

  • Thema
    "Job Families" als Instrument leistungsfähiger Personalarbeit

Prof. Dr. Michael Müller-Vorbrüggen,
Professor an der Hochschule Niederrhein, Unternehmensberater und Coach

  • Thema
    360° Feedback als Messinstrument einer Unternehmensentwicklung

Dr. Marie-Theres Müller,
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Leiterin des Referates Personalentwicklung der Personalabteilung

  • Thema
    Konzeptionelle Absicherung der Personalentwicklung als Grundlage systematischer Bildung und Förderung in der Universitätsverwaltung

Hildegard Gütlich,
Fraport AG

  • Thema
    Systematische Qualifizierung der Personalmitarbeiter als Voraussetzung leistungs-fähiger Personalarbeit

Prof. Dr. Manfred Becker,
Martin-Luther- Universität Halle-Wittenberg

  • Thema
    Alt aber fit! Gezielte Personalarbeit als Diversity Management

Karsten Wulf/Carolin Brandes,
buw Holding GmbH

  • Thema
    PE-Evaluation und Controlling – Ergebnisse und Beschäftigung sichernde Umsetzung einer wissenschaftlichen Studie

Personalkonferenzen 1994 - 2004

Die Personalkonferenzen der vergangenen Jahre fanden unter den folgenden Generalthemen statt.

  • 2004 Personalarbeit zwischen Fürsorgeverpflichtung und Eigenverantwortung
  • 2003 Personalarbeit in der Unternehmenstransformation -Stabilitas et Mutabilitas-
  • 2002 Nachhaltige oder nachrangige Personalarbeit
  • 2001 Personalentwicklung als Kompetenzentwicklung
  • 2000 Reformprojekte der Personalwirtschaft
  • 1999 Personalarbeit 2000 plus - Strategien, Konzepte, Instrumente
  • 1998 Kreative Personalarbeit im Spannungsfeld von Leistungserweiterung und Kostendruck
  • 1997 Personalarbeit im Struktur- und Funktionswandel der Unternehmen
  • 1996 Gestaltung kundenorientierter Personalarbeit
  • 1995 Existenzsicherung und Unternehmenswachstum durch qualifizierte Personalarbeit
  • 1994 Personalentwicklung - Menschen entwickeln eine Region

Dokumentation der Vorträge und Referate

Vorträge der einzelnen Arbeitskreise sowie Pelnumsvorträge, sind in  Dokumentationsmappen abgedruckt und am Lehrstuhl (E-mail an ) für 25 € zzgl. 7% Mwst. erhältlich.

Vorträge

Zum Seitenanfang